News

Ab 250 km/h zieht mein Besen etwas nach rechts

Schreibe einen Kommentar

Benzingespräche unter Frauen

Kalenderblatt von Michaela Mara

Als ich den Kalender von Michaela Mara http://www.michaelamara.artlet.at sah, dachte ich gleich an Benzingespräche. Gespräche über PS, Sound, die neusten Maschinen. Wobei ich auch die Gespräche meine, bei denen es um die Tour geht: Wie waren die Kurven? Konnte man an der Gruppe dranbleiben? (gern genommene Frage von eigenem Mann an die Frau)
Solche Gespräche schreibe ich eigentlich Männern zu.

Aber Hand aufs Herz: Sind wir Frauen denn vor Benzingesprächen gefeit?

Immer da wo ich in einer Runde mit Frauen sitze, sei es bei einem Training oder einer Tour, kann ich nur wenig Unterschied ausmachen.
Klar Frauen reden vielleicht weniger technische Details wie Auspuff, Sound und NM.
Aber über die Maschinen, die PS und welche Touren man schon wie erlebt hat, darüber wird auf jeden Fall geredet.
Und natürlich geht es – wie in einer Männerrunde – auch um die Frage: Wer fährt wie?
Welche Situationen hat man bei der letzten Ausfahrt erlebt? Wie war die Gruppe? (insbesondere bei gemischten Gruppen)

Und ehrlich: Ich finde es ist genauso eitel wie das, was ich von Männern höre – alle brillante Motorradfahrer – lauscht man ihren Gesprächen. Ein herrlicher Marktplatz der Eitelkeiten bei dem ich gerne zuhöre und innerlich grinse.

Und ich? Klar bin ich eitel, wenn es um das Motorradfahren geht. Und ich freue mich, wenn mir eine Gruppe von Fahrern in einer schönen Kurve nicht mehr folgen kann.

Also die Aussage, dass bei 250 km/h mein Besen etwas nach rechts zieht gehört sicher in die Rubrik der Benzingespräche und ob wir Frauen da wirklich anders sind als Männer? – oder es nur gerne wären..
Eure Meinung interessiert mich da! (Kommentare erwünscht)

Pin on Pinterest
Pinterest
Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share this post on Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.